Lise-Meitner-Gymnasium Falkensee

Sommer 2010 - Projekt „Lise Im Wald“

Wir haben Pfosten aufgestellt und Schilder gestaltet!
tl_files/1_d1.npf/11_bilder/hoch--schulen/lmg/projekt-lmg-sany12009-200x165-pn.jpg
Schülerinnen und Schüler aus dem Abiturjahrgang 2010 des Lise-Meitner-Gymnasiums Falkensee bewiesen im Frühjahr 2010, dass sie es nicht nur im Kopf haben, sondern auch gut anpacken können: Unter der fachkundigen Anleitung von Forstoberinspektor Volker Kademann und seinem Team wurden Bänke gebaut, ein kleiner Weg angelegt, Hinweis- schilder hergestellt und installiert, sowie zwischendurch auch Müll gesammelt. Alles not- wendige Arbeiten, die dazu beitragen sollten, den 1. Naturpfad Deutschlands bis zu seinem Jubiläumstag in Ordnung zu bringen.

Der verantwortliche  Lehrer, Fred Reimann, hatte zudem besondere Freude daran ein Schnitz-Kunstwerk zu beginnen. Nach der Arbeit traf man sich auf dem Gelände der Oberförsterei und ließ den Tag beim gemeinsamen Grillen gemütlich ausklingen.

Die Schulsozialarbeiter unterstützen solche besonderen Tage sehr gerne. Schon seit längerem führen die Oberförsterei und das Gymnasium regelmäßig gemeinsame Projekte durch. Solche Möglichkeiten sind sowohl eine willkommene Abwechslung als auch eine große Bereicherung des Schulalltags: Das Besondere - das Arbeiten im Wald hat sehr viel mit Bildung zu tun, mit nachhaltiger Bildung. Und es ist eine gute Möglichkeit etwas Nützliches für die Umwelt zu tun.

Was meinen die Schüler? „War ein toller Tag“, sagt Sarah, aus dem 'LK1 Englisch', „ die Ruhe im Wald, einfach mal was anderes machen, man fühlte sich fast wie in einer anderen Welt. Und ich weiß, dass es nützlich war. Es hat uns wirklich Spaß gemacht!“

 

Dina Radtke 

ASB Schulsozialarbeit am Lise-Meitner-Gymnasium Falkensee 

 

PS des Administrators:

Zur Geschichte des Begriffs "Nachhaltigkeit" seit 1560 und zur Konzeption des heutigen Nachhaltigkeitsbegriffes hier weiterführende Informationen: