Zeittafel zur Geschichte vom Naturpfad Bredower Forst 1930 - 2010

11.07.1930 Eröffnung des 1. deutschen Naturpfades

 

1944-1947 kriegsbedingte Zerstörungen im Bredower Forst
1947-1950 Ansiedlung von landarmen Bauern und Vertriebenen in einigen Bereichen des Forstes
1950er Jahre Bau des westlichen Berliner Eisenbahn-Außenringes (BAR) mit Falkenhagener Kreuz und Abzweig Hasselberg zur Umfahrung des Westteils von Berlin - Zerschneidung der Wegführung des Naturpfades
Karte mit westlichem Berliner Eisenbahn-Außenring (BAR) am Falkenhagener Kreuz und Zerschneidung des Naturpfades im Bereich des Abzweiges Hasselberg
Berliner Eisenbahn-Außenring (BAR) zerschneidet Naturpfad
1960-1961 Neuaufbau des Naturpfades in veränderter Wegführung mit Ausrichtung auf Besucher aus Falkensee kommend
30.03.1961 Ausweisung großer Teile des Bredower Forstes als Naturschutzgebiet
1960er-1970er Jahre Nutzung des Forstes für Militärmanöver, Panzerfahrschule und Aushub von Schützengräben; teilweise Unbenutzbarkeit des Pfades und entsprechender Verfall

1970er Jahre

Umbenennung des Pfades in "Naturkundlicher Lehrpfad Bredower Forst"; Herausgabe einer Broschüre (als Druckausgabe vergriffen) zu Flora und Fauna des Bredower Forstes

tl_files/1_d1.npf/11_bilder/geschichtliches/broschuere-1970er-jahre-titel.jpg    Hier herunterladen (21,2 MB)

In der Karte Darstellung der verschiedenen Waldarten im Bredower Forst

Karte der  Wegführung seit den 1970er Jahren in der Broschüre aus dieser Zeit
Wegführung seit den 1970er Jahren in der Broschüre
1980er Jahre Führungen auf dem teilweise wieder hergestellten "Naturkundlichen Lehrpfad"
ab der Wende 1989 ungeklärte Eigentumsverhältnisse; Vernachlässigung des Pfades
29.09.2006

Einweihung des Gedenksteines am Schneewittchenweg; neuer Name des Pfades "Naturlehrpfad Bredower Forst"

Bild des Gedenksteines    Vergrößerung

2006-2008 Klärung der Eigentums- und Verwaltungsverhältnisse; Beginn der Instandsetzung des Naturpfades
ab 2008 umfangreiche planerische und bauliche Arbeiten durch die Oberförsterei Finkenkrug (Namensänderung am 1.1.2011 in Oberförsterei Brieselang), die Gemeinde Brieselang und die Stadt Falkensee.
ab 2009 Mitarbeit der Lokalen Agenda 21 Falkensee, des Institus für Biochemie und Biologie der Universität Potsdam und des NABU - Naturschutzbund Deutschland e.V.
Mai 2010 Rückbenennung des Pfades in "Naturpfad Bredower Forst" mit dem Zusatz "Deutschlands 1. Naturpfad"
12.06.2010 Feierliche Enthüllung des rekronstruierten Naturpfad-Schildes an Station 6 aus Anlass des 80jährigen Bestehens des Naturpfades

    Vergrößerung

Ausschnitt aus der Karte 2010 mit den einzelnen Zugängen
unveränderte Wegführung 2010 - Verlängerung geplant

Die offizielle Verlängerung ab Station 9 entlang des reizvollen Waldfriedhofes Brieselang zur Oberförsterei ist vorgesehen. - Wann?

 

 

.